Zertifikatskurs

Der Zertifikatskurs ist so gestaltet, dass Du als Teilnehmer professionell auf die berufliche Arbeit als Biodanza-Facilitator vorbereitet wirst. Mit dem Zertifikatskurs beginnt die Zeit der Intervisionen und Supervisionen – Deine Abschlussarbeit nimmt Formen an. Vielleicht hattest Du schon während des Methodik-Kurses (nach der vierten Methodik) begonnen, eine Biodanza-Gruppe zu leiten. Wenn nicht, dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt Deine eigene Gruppe aufzubauen. Diese bietet Dir Tätigkeitsbereich für die Supervisionsphase. Der Zertifikatskurs besteht aus unterschiedlichen Treffen mit dem Ziel, Dich für die Zertifizierung vorzubereiten.
Sechs Intervisionstreffen mit drei bis fünf Teilnehmern Deiner Ausbildungsgruppe, drei Intervisionstreffen mit einem Supervisor, drei Einzelsupervisionen und zwei Gruppensupervisionen sind Bestandteil des Zertifikatskurses.
Gruppensupervision
Das Projekt der Gruppensupervision ist aus dem Bedürfnis heraus entstanden, die Gruppe als Quelle von Liebe, Mut, Kraft und Wachstum wieder zu treffen. Dieser Rahmen wurde bewusst gewählt, da gewachsene Geborgenheit und das Zusammengehörigkeitsgefühl die einmalige Gelegenheit bieten, den vielen offenen individuellen Fragen umfassend Raum für ihre Beantwortung zu schenken. So ist es möglich, scheinbar unüberwindbare Herausforderungen in der Gruppe gemeinsam zu meistern.
Anhand der konkreten Erfahrung der einzelnen Teilnehmer wird das Ziel, die nachhaltige Auseinandersetzung mit den theoretischen und methodischen Aspekten von Biodanza und die Gestaltung von sehr speziellen Vivencia-Sessions, weiter vertieft. Zusätzlich soll dieses Projekt den Teilnehmern die Möglichkeit geben, Fragen zur Monographie – Abschlussarbeit zu klären oder bereits erste Entwürfe vorzustellen.
Dauer: Die Gruppensupervision finden unter der Leitung von MCArrieta an zwei Wochenenden (Fr 19 Uhr bis So 17 Uhr) statt.
Intervisionstreffen
Die sechs Intervisionstreffen mit drei bis fünf Teilnehmern Deiner Ausbildungsgruppe dienen dem Erfahrungsaustausch und sollen regelmäßig alle zwei Monate stattfinden.
Intervisionstreffen mit Supervisor
An den drei Intervisionstreffen mit einem Supervisor werden in Kleingruppen Fragen besprochen, oder es können bestimmte Themen vertieft werden.
Eine Intervisionsgruppe besteht aus drei bis fünf Personen aus deiner Ausbildungsgruppe, die gemeinsam den Zertifizierungsprozess durchleben. Die Intervisionstreffen werden Dir während des Zertifizierungsprozesses zusätzlich Halt bieten, Dich schützen und unterstützen.
Einzelsupervisionen
An den drei Einzelsupervisionen besucht ein Supervisor Deine Gruppe und es wird eine Evaluation mit ausführlicher Vor- und Nachbesprechung durchgeführt. Die Supervisionen sind über einen Zeitraum von circa einem Jahr angelegt.
Jeder Teilnehmer erhält eine aktuelle Liste des Supervisionsteams und kann, seinem Herzen folgend, selbst entscheiden, wer sein/e Supervisor/in wird und ihn mit seinem Wissen und seiner Erfahrung unterstützt. Für eine einheitliche Bewertung durch den Supervisor wurden präzise und nachvollziehbare Kriterien entwickelt.